22.07.2018 | 00:33 Uhr



Regionalliga, Bayernliga und Landesliga.

Die Volleyballabteilung des TSV Eibelstadt ist eine "der Anlaufstellen" für Volleyball im Würzburger Raum - sowohl im Hallenbereich als auch im Beachvolleyball!

Das hat auch die Stadt Eibelstadt erkannt. Mit dem neuen Sportgelände "Mainpark" haben wir nun in Eibelstadt optimale Bedingungen für unsere Volleyballabteilung! 2 Beachfelder mit weißem Quarzsand, dazu die große Dreifachhalle, die seit Juli 2007 spielbereit ist, garantieren ganzjährig beste Trainingsbedingungen.
Herren 1 - Spielberichte
23.04.2018

Mission accomplished – Eibelstadt vor Aufstieg in Liga 3

TSV Eibelstadt - Neuseenland-Volleys Markkleebe3:0(29:27, 25:20, 25:21)
TSV Eibelstadt - Neuseenland-Volleys Markkleebe3:1(25:20, 24:26, 25:15, 25:16)
Durch zwei Siege in den Relegationsspielen gegen die Neuseenland-Volley Markkleeberg und insgesamt 6:1 gewonnene Sätze entscheiden die Black Mambas das Aufstiegsduell klar für sich. Vor einer Rekordkulisse von 250 Zuschauern, unter anderem den Bürgermeistern der beiden Städte, Markus Schenk und Karsten Schütze, holten die Unterfranken auch das Rückspiel mit 3:1, nachdem bereits das Hinspiel mit 3:0 gewonnen werden konnte.

„Dieses Spiel haben wir uns verdient, durch kontinuierliche, harte Arbeit. Ich will hier nicht rausgehen und einen Satz gewinnen. Lasst uns das Spiel vor unseren Zuschauern für uns entscheiden. Lasst uns zeigen, wie geil Volleyball in Eibelstadt ist!“ Mit diesen Worten schickte Spielertrainer Philipp Fäth seine Mannschaft in die voll besetzte Eibelstädter Halle zum absoluten Höhepunkt der Saison. Nach dem deutlich gewonnenen Hinspiel war klar, dass ein einziger Satzgewinn für die Heimmannschaft die Serie entscheiden würde. Doch wer sich im Volleyball auf derartige Rechenspiele einlässt, erlebt meist ein böses Erwachen. Und so begannen die Hausherren hochkonzentriert.

Von Nervosität war bei beiden Mannschaften im Gegensatz zum Hinspiel nichts zu spüren. Es ging direkt mit krachenden Blocks und Angriffen von beiden Seiten los. Hatten beide Teams zwei Tage zuvor noch größere Probleme in der Annahme, konnten die Zuspieler diesmal ihre Angreifer leichter in Szene setzen. Bei Eibelstadt überzeugten vor allem Benedikt Gogolin und Sascha Krieblin, die sehr gute Angriffsquoten über die Mitte erreichten und zusätzlich noch einige Blockpunkte sammelten. Auf der Gegenseite waren es eher die Außen-Positionen, die durch klevere Angriffe und einen stabilen Block ihre Mannschaft im Spiel hielten. Doch gegen Satzende merkte man den Gästen an, dass sie mit dem Ausfall ihrer zwei Stamm-Liberos zu kämpfen hatten. Die Annahme wurde einen Tick schlechter, Eibelstadt konnte den ein oder anderen Aufschlag-Winner erzwingen und sicherte sich Satz 1 durch einen Angriffsfehler der Gäste mit 25:20. Die Serie war entschieden, Eibelstadt stand nun als Sieger der Relegation fest. Dementsprechend groß war der Jubel bei Zuschauern und Spielern.

Doch das Spiel ging weiter. Die Eibelstädter mussten sich in Satz 2 erst hereinkämpfen, da ein deutlicher Spannungsabfall bei den Spielern nun zu einer zu hohen Fehlerquote führte. Radiomoderator Tim Schumacher, der für dieses Spiel in die Rolle des Hallensprechers schlüpfte, schaffte es aber, zusammen mit den Zuschauern die Stimmung wieder zum kochen zu bringen. Eibelstadt fing sich und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Dennoch waren es die Hausherren, die gegen Ende den einen Fehler zu viel machten, und durch einige unglückliche Angriffsaktionen mit 24:26 Satz 2 abgeben mussten.

Satz 3 und 4 verliefen dann jedoch sehr deutlich zugunsten der Black Mambas. Markkleeberg war zwar weiterhin bemüht, sich teuer zu verkaufen, doch die bereits feststehende Niederlage im Gesamtvergleich nahm den Gästen die wenigen Prozentpunkte an Energie, die nötig gewesen wären, um die entscheidenden Punkte für sich zu entscheiden. Mit 25:15 und 25:16 fielen die Sätze, gemessen am Leistungsniveau der beiden Mannschaften, gefühlt zu hoch aus. Benedikt Gogolin war es schließlich vorbehalten, das Spiel mit einem harten Angriff durch die Mitte zu beenden und die Feier beginnen zu lassen.

Für den Relegations- „Festspieltag“ in Eibelstadt bedanken wir uns ganz herzlich bei
- allen Helfern – allen voran Stefan Sebold – für die Organisation und Durchführung des Spieltags
- TV Mainfranken für den tollen TV Beitrag (Zu finden in der Mediathek auf tvmainfranken.de)
- Radiomoderator Tim Schumacher, der für eine super Stimmung während des Spiels sorgte
- Soundburg und DJ Alexander Fritz für den perfekten musikalischen Rahmen

Für die tolle Unterstützung und das Mitfiebern während der gesamten Saison möchten wir uns ganz herzlich bei allen unseren Zuschauern bedanken. Durch euch sind wir die zweitbeste Heimmannschaft der Liga geworden. Nur dadurch war es überhaupt möglich, Relegation zu spielen. Vielen Dank und bleibt uns gewogen!

Info:
Der TSV Eibelstadt wartet, Stand 23.4., noch auf eine offizielle Bestätigung des Aufstiegs in die dritte Liga. Auf der Homepage des BVV ist bereits zu lesen, dass wir uns „über den Aufstieg in die Dritte Liga Ost der Männer freuen [dürfen]“. Quelle: http://www.volleyball.bayern/index.php?id=38&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1854&cHash=1b4e5899f22a1a08f1930c33d8a3919c
Sobald wir diese Bestätigung haben, werden wir euch darüber informieren.


Es spielten:
Stefan Böhm (D), Philipp Fäth (Z), Yorick Gehrlicher (AA), Moritz Giehl (AA), Benedikt Gogolin (MB), Peter Hofmann (L), Christian Kranz (AA), Sascha Krieblin (MB), Sebastian Paetzel (AA), Julian Peisker (AA)
Herren 1 - Spielberichte
20.04.2018

Eibelstadt mit einem Bein in Liga Drei!

TSV Eibelstadt - Neuseenland-Volleys Markkleebe3:0(29:27, 25:20, 25:21)
Eibelstadt gewinnt das Hinspiel in Markkleeberg mit 3:0 und schafft sich eine hervorragende Ausgangssituation für das entscheidende Rückspiel am Sonntag in eigener Halle. Nach dem umkämpften ersten Satz, den die Black Mambas mit 29:27 für sich entscheiden konnten, behielt das Auswärtsteam in den nächsten Durchgängen trotz hoher Fehlerquote im Aufschlag das Spiel unter Kontrolle.

Das Rückspiel und damit die Entscheidung um den Aufstieg findet am Sonntag, 22.04. um 15 Uhr in der Eibelstädter Mainfrankenhalle statt. Kommt und feuert uns an, damit wir zusammen einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte feiern können. Wir freuen uns auf euch!
Herren 1 - Spielberichte
07.04.2018

Relegation 3. Bundesliga: Fanbus für die Auswärtsfahrt

Liebe Fans des TSV Eibelstadt,

für das Relegations-Auswärtsspiel um den Aufstieg in die Dritte Liga geht es für unsere Black Mambas am 20.04.2018 um 19:00 Uhr zu den Neunseeland-Volleys nach Markkleberg.
Da die Markkleeberger Turnhalle auch als „Hexenkessel“ bekannt ist benötigen wir für dieses schwierige Auswärtsspiel eure lautstarke Unterstützung.

Deshalb organisieren wir einen Fanbus nach Markkleeberg. Die Abfahrt ist für Freitag den 20.04.2018 um 14:30 Uhr in Eibelstadt geplant. Für einen Kostenbeitrag von € 20 erwarten euch Busfahrt, Eintrittskarte und Getränkepaket „all inklusive“ während der Fahrt.Wir benötigen eure verbindliche Anmeldung für die Auswärtsfahrt so früh wie möglich, spätestens jedoch bis zum Samstag 14.04.2018, damit wir alle weiteren Details organisieren können.

Bitte meldet euch hierzu bei Moritz Giehl oder Stefan Böhm an.
Moritz Giehl: mo.giehl@freenet.de
Stefan Böhm: stefan.boehm1989@gmail.com

PS: Neben den beeindruckenden Landschaft des Neuseenlands erwartet euch ein heißer Volleyball Fight!

Eure Black Mambas
Herren 1 - Spielberichte
07.04.2018

Update: Relegation Dritte Bundesliga findet statt!

Die erste Herrenmannschaft des TSV Eibelstadt spielt am 20.04 und 22.04 die Relegation um den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse gegen den zweiten der Regionalliga Ost, die Neuseenland-Volleys Markkleeberg.

Das Hinspiel findet am Freitag, 20.04. um 19 Uhr in Markkleeberg statt. Hierzu wird ein Fanbus organisiert. Weitere Infos folgen.
Das Rückspiel wird am 22.04. in der Eibelstädter Halle voraussichtlich um 15 Uhr beginnen.

Die Black Mambas brauchen für diese beiden sicher hochklassigen Begegnungen eure Unterstützung! Kommt am Besten zu beiden Spielen und gebt wie die Spieler auf dem Spielfeld alles, damit nächstes Jahr Bundesliga-Volleyball in Eibelstadt zu sehen sein wird!
Herren 2 - Spielberichte
06.04.2018

Aufstieg in die Bayernliga perfekt

Mitten in der Vorbereitung auf die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bayernliga kam für die 2. Herrenmannschaft die überraschende Nachricht:

Die Gegner verzichten auf den Aufstieg.
Die Zerberstertruppe steht damit kampflos als Aufsteiger in die Bayernliga fest.

Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga in der vergangenen Saison nun also der Durchmarsch durch die Landesliga auf Platz 2 und künftig in Bayerns höchster Spielklasse aktiv.

Eibelstadt befindet sich ja in einem wahren Relegationswahn. Damen II spielen am 14.4. um den Klassenerhalt in der Bayerliga. Damen I kämpfen zeitgleich um den Aufstieg in die Regionalliga. Und als Sahnehäubchen dürfen die Herren I am 22.4. in heimischer Arena um einen Platz in der 3. Liga spielen.

Die 2. Mannschaft hat jetzt mal vorgelegt. Zerrr...
Damen 1 - Spielberichte
20.03.2018

Vizemeister- 12. Sieg in Folge

Auch im letzten Heimspiel dieser Saison, gegen den TSV Zirndorf, sollte die weiße Weste anbehalten werden. Obwohl wir uns den 2.Platz und somit die Relegation in die Regionalliga Süd-Ost bereits gesichert hatten, sollte die Siegesserie nicht abreißen und dennoch einiges für die Relegation ausprobiert werden.
Der erste Satz begann etwas holprig und ehe wir richtig ins Spiel gefunden hatten stand es auch schon 2:8. Durch kontinuierliches Kämpfen und Dank einer Aufschlagserie von J. Stangl konnten wir uns auf ein 22:23 heranarbeiten. Am Ende reichte es leider nicht ganz und der erste Satz wurde auf Seite des TSV Zirndorf verbucht.
Der zweite Satz startete komplett anders, alle wirkten sehr konzentriert, was auch direkt mit einer 9:2 Führung belohnt wurde. Durch wenige Eigenfehler und druckvolle Aufschläge konnte diese auch noch auf 20:7 ausgebaut werden. Dieses Mal ging der Satz deutlich an Eibi (25:11).
Im dritten Satz (23:25) und im vierten Satz (25:16) ging die Achterbahnfahrt weiter und somit hieß es für uns zum ersten Mal diese Saison 5. Satz! Durch Variabilität im Angriff und eine konstante Abwehr um Libera A.-T. Franz konnten wir auch diesen Satz für uns entscheiden (15:10).
Nun gilt es sich in den nächsten vier Wochen auf die beiden Relegationsgegner vorzubereiten, damit auch hier die Siegesserie fortgeführt werden kann.
Es spielten: K. Bayer, N. de Moraes, J. Fischer, A-T. Franz, I. Hippeli, J. Lesch, N. Losert, K. Melzer, J. Stangl, L. van Eckert
Coach: A. Schwab