23.07.2016 | 13:02 Uhr

Herzlich willkommen beim TSV Eibelstadt!



Ob Sport aus Leidenschaft oder aus purer Lust an der Bewegung – der TSV Eibelstadt ist der Sportverein im Süden von Würzburg, der praktisch allen Sportfreunden etwas zu bieten hat: Kinder in altersgerecht eingeteilten Sportgruppen finden ebenso ihren Spaß wie Senioren, die mit allen Arten von Gymnastik fit bleiben wollen.
Außerdem ist der Turn- und Sportverein Eibelstadt bei der Abnahme des deutschen Sportabzeichens im Großraum Würzburg seit Jahren vorne dabei.

Weit über Würzburg hinaus bekannt und Aushängeschild des Vereins ist die Volleyball-Abteilung: Die Herren-Mannschaft I ist gerade in die Regionalliga aufgestiegen, und die Damen stellen in der Bayernliga gleich zwei Mannschaften.

Sehr erfolgreich sind auch die Leichtathleten und Leichtathletinnen der Jugendabteilung des TSV: Sowohl in den Einzel- wie in den Mehrkampfdisziplinen können sie mitunter überragende Erfolge feiern.

Neben den Wettkampfsport treibenden Abteilungen führt der Verein zahlreiche Neigungsgruppen im Programm. Einfach hier reinschauen und mitmachen!
Leichtathletik Wettkämpfe
09.07.2016

Bayerischer Vizemeister Matthias

Nur eine Woche nach der deutschen Meisterschaft in den Blockwettkämpfen standen die bayerischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen in Hösbach an. Am ersten Tag belegte Matthias Hofmann über die 80m Hürden in 11,62s Platz 5. Die mögliche Bronzemedaille blieb an der vorletzten Hürde hängen und wurde von Matthias mit einem kräftigen Blauen am Knie bezahlt. Im Vorlauf erzielte Matthias noch 11,52s.
Am zweiten Tag unterbot Matthias den unterfränkischen Rekord über 300m um 7/100 Sekunden. Dass seine 36,91s \\"nur\\" zu Silber reichten und er auch nicht den unterfränkischen Rekord hält ist der Tatsache geschuldet, dass der neue bayerische Meister, Nick Albrecht, aus Marktheidenfeld kommt und ebenfalls Unterfranke ist. Eine Hundertstel Sekunde gab den Ausschlag zuungunsten Matthias.
Am ersten Augustwochenende gibt es ein Wiedersehen bei den deutschen Meisterschaften in Bremen!
Leichtathletik Wettkämpfe
04.07.2016

Deutscher Meister!!!!!!!

Mit einem sensationellen Sololauf über die abschließenden 2000m gelang Matthias Hofmann vom TSV noch die Überraschung: In 6:09,47 Min. distanzierte er den bis dahin Führenden und späteren Vizemeister Willy Stollhoff von der LAC Erdgas Chemnitz um 28 Sekunden und wurde somit mit dem neuen unterfränkischen Rekord von 2785 Punkten mit 10 Punkten Vorsprung deutscher Meister im Blockwettkampf Lauf der Altersklasse M15. Umgerechnet etwa 4 Sekunden entspricht dieser Vorsprung und verdeutlicht wie knapp die Entscheidung letztendlich ausfiel.

Der von wiederkehrenden Regenschauern geprägte Wettbewerb im rheinländischen Aachen begann für Matthias, der mit der zweitbesten Leistung gemeldet war, zwar gut. Auf einen späteren Sieg deutete aber noch nichts hin. Über die 80m Hürden blieb er in 11,58s eine Zehntel Sekunde über seiner Bestzeit. Im anschließenden Ballwurf gelangen ihm nach zwei Zitterversuchen noch 50m, ebenfalls knapp unter seiner Bestleistung. Im anschließenden 100m-Lauf zündete er aber den Turbo und steigerte seinen persönlichen Rekord um 14/100 Sekunden auf 11,75s. Diese Leistung setzte noch einmal Kräfte frei. Der anschließende Weitsprung litt unter wechselnden, böigen Winden und war somit bezüglich der Anlaufgestaltung sehr schwierig. Einem sicheren ersten Sprung folgten dann jedoch 5,74m, ebenfalls eine neue Bestleistung. Vor dem abschließenden 2000m-Lauf lag er damit auf Rang 3. Die Ränge 2 bis 5 lagen jedoch innerhalb weniger Sekunden, so dass Matthias" Betreuerteam auf Grund der Bestzeiten der Konkurrenten schon sicher mit der Silbermedaille rechneten. Dass es sogar zu Gold reichen würde hielten sie für möglich, aber sehr schwierig. Letztendlich ließ er neben Stollhoff aber auch alle anderen Konkurrenten hinter sich. Die Bronzemedaille gewann mit 2759 Punkten Timo Liedemit vom 1. LAV Rostock.
Leichtathletik Wettkämpfe
29.06.2016

Nachwuchs und Ehemalige unterwegs

Vier unserer Nachwuchssportler des Jahrgangs 2006 starteten am vergangenen Wochenende (25.6.) teils zum ersten Mal bei einem Wettkampf, den Kreiseinzelmeisterschaften in Güntersleben. Drei Podestplätze sprangen dabei heraus: Charlotte Doseth über 800m und Lana Weymann über 50m und 800m. Im Einzelnen:

Lana Weymann: 50m: Platz 3 in 8.75s; 800m: 2. in 3:22,49 Min; Weitsprung: 10. mit 2,91m; Ballwurf: 7. mit 13,50m.
Charlotte Doseth: 800m: 3. in 3:27,40 Min; Weistprung: 9. mit 3,00m; Ballwurf: 5. mit 14m; 50m: Vorlauf in 9,76s.
Julika Küstner: Hochsprung: 6. mit 0,90m; Weitsprung: 7. mit 3,05m; 50m: Vorlauf in 9,23s.
Jan-Luis Hümmert: 50m: 4. mit 8,34s; Weitsprung: 4. mit 3,61m; Ballwurf: 5. mit 27m.

Zeitgleich nahm unsere ehemalige Sportlerin Isabella Zillober, die studienbedingt nun für LT DSHS Köln startet und immer wieder auch an unserem Trainigsbetrieb teilnimmt, als Gast an den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen teil.Trotz extremer Wetterwechsel inclusive Gewitter, Hagel und Unterbrechungen konnte sie im Siebenkampf mit 3612 Punkten eine Saisonbestleistung erzielen. Ihre Einzelergebisse: 100m Hürden 17,09 s, Hochsprung 1,39m, Kugelstoßen 9,39m, 200m 28,30s, Weitsprung 4,50m, Speerwerfen 26,49m, 800m 2:38,60 Min.
Leichtathletik Wettkämpfe
20.06.2016

Matthias Hofmann ist bayerischer Meister!

Das schwäbische Aichach richtete vergangenes Wochenende die bayerischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe für die U16-Jugendlichen aus. In den Blöcken Sprint/Sprung, Wurf und Lauf wurden getrennt nach den Jahrgängen 2001 und 2002 dabei die bayerischen Meister ermittelt. Trotz stets wolkenverhangenem Himmel konnten die Sportler den Großteil ihrer Wettkämpfe bei guten Bedingungen absolvieren. Zur letzten Disziplin begann es dann doch noch heftig zu regnen. Im Block Lauf des Jahrgangs 2001 war dies der abschließende 2000m-Lauf. Matthias Hofmann vom TSV lag bis dahin knapp vor dem amtierenden deutschen Meister Cem Boz (LG Hof). In diesem Lauf deklassiert er seine unmittelbaren Konkurrenten aber teils um über eine Minute, so dass er sich mit 2749 Punkten, fünf Punkte unter dem unterfränkischen Rekord, überlegen die bayerische Meisterschaft sicherte. Silber ging mit 2655 Punkten an den Marktheidenfelder Nick Albrecht, Bronze dann an Cem Boz (2610 Punkte). In den Einzeldisziplinen erreichte Matthias Hofmann drei persönliche Bestleistungen: 5,65m im Weitsprung, 51,50m im Ballwurf und 6:14,64 Min. im 2000m-Lauf. Außerdem gelangen ihm 12,01s über 100m und 11,53s über 80m Hürden. Am 3. Juli stehen nun die deutschen Meisterschaften in Aachen an, wo Matthias Hofmann mit seiner Meldeleistung zu den aussichtsreichsten Kandidaten gehört.
Veranstaltungen im TSV
15.06.2016

Fest Einplanen: TSV Sport und Familienfest am Sonntag den 03.06.2016

Auch dieses Jahr findet wieder das TSV Sport und Familienfest statt.
Dabei gibt es neben kulinarischen Köstlichkeiten, Spielen für Groß und Klein, und einem Beachvolleyballturnier natürlich wieder den klassischen 3 Kampf. Des weiteren können die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt werden.

Anmeldung für den 3-Kanpf: 10 Uhr
Beginn des sportlichen Betriebs: 11 Uhr

Alle herzlich willkommen, egal ob aktive Teilnehmer, Zuschauer oder einfach nur "hungrige Besucher" !


TSV-Eibelstadt
...wir bringen Bewegung rein
Leichtathletik Wettkämpfe
13.06.2016

Unterfränkische Meisterschaften

Die unterfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik wurden dieses Jahr zweigeteilt am Samstag in Schweinfurt (10.6.) und am Sonntag in Aschaffenburg (11.6.) ausgetragen. Sonntags hatte der Wettergott Mitleid mit den Sportlern und schickte nur wenige Regentropfen. Am Samstag jedoch ließ er es für eine gute Dreiviertelstunde so heftig niederprasseln, dass die Wettkämpfe sogar unterbrochen werden mussten.

Diese Pause betraf auch die männlichen U16-Weitspringer. Nichtsdestotrotz zeigten die Jugendlichen bei den gerade für diese Disziplin schwierigen Bedingungen sehr gute Leistungen. Matthias Hofmann verfehlte seine persönliche Bestleistung nur um einen Zentimeter und holte sich mit 5,58m den Vizetitel. Nur kurze Zeit später gelang ihm noch eine Steigerung: Über 300m gewann er in neuer persönlicher Bestzeit von 37,16s den Titel und schrammte nur knapp am unterfränkischen Rekord vorbei.

Vorher bereits, bei noch trockenen Verhältnissen, gewann er mit Jonathan Mark und den LAZ-Kollegen Jakob Gölz und Oliver Gerst in 48,45s die Silbermedaille in der 4x100m-Staffel.

Weitere Podestplätze errangen die Eibelstädter Jonathan Mark (M14) in 13,33s über 100m, Elena Hümmert (W14) mit 1,35m im Hochsprung und Lena Geißler (W14) mit 21,13m im Speerwerfen.
Außerdem belegte Jonathan Mark mit 9,00m Platz 4 im Kugelstoßen, Angelika Hofmann (U20) in 13,57s Platz 4 über 100m und in 28,37s (PB) Platz 5 über 200m. Elena Hümmert wurde noch Zehnte im Weitsprung mit 4,12m.